•  
  •  

Klassentreffen des Jahrgangs 1944 am Freitag, 06. September 2019, 10:30 h, 9445 Rebstein/SG



Unschwer zu erkennen, wo diese Kirche mit dem schönen Rebberg steht.

Der Event war der Hammer !

<<Walter Rubin: Original-Tagesbericht
<<Josef Stadler: Bilder und Bildeinspielungen
Original-Tagesbericht [nur Text] von Walter Rubin:

Empfang   Um 10:30 Uhr trudelten die Mädchen und Buben im Dorfmuseum ein. Das reife Alter von 75 Jahren !! war ihnen nicht anzusehen.

Es waren 6 Mädchen und 4 Buben, welche sich interessiert ins Museum schlichen. Peter Zünd als 4. Bube stiess in der Traube beim Mittagessen zu uns. Von den 13 Eingeladenen haben sich 3 abgemeldet (1 Mächen und 2 Buben).

Der Apero, von Maria und Margrith organisiert und bereitgestellt, wurde genossen.

Walter begrüsste im Namen des OK die Anwesenden sowie den Museumskurator Fridli.

Dem OK wurde die Organisation, Apero usw. verdankt (ich glaube das habe ich vergessen).

Führung  Fridolin (Fridli) Sieber führte uns fachkundig und amüsant durch das Museum.

Ausschnitt
...da ischt d'Führwe...ä i ha vorher no wela säga... nei er hörids dänn no doba, jo nei es ischt jo glich, wenn i's jetzt do vazell...

Der Unterschied zwischen Feuerwehrhelm und Stickmaschine war dadurch sekundär.

Für die Führung war nur eine Stunde eingeplant, danach mussten wir Fridli stoppen!

Fridli hätte problemlos 4 Stunden (Sommerzeit) erzählen können (vazella küna). 


Feines Essen mit gutem Service.
Mittagessen  Die Schulklasse spazierte gemütlich in die Traube, wo uns Peter freudig erwartete.

Nach einem ausgezeichneten Mittagessen à la Carte, ging die Diskussion los: wer zahlt was, warum, wie und überhaupt. Die Nötli flogen nur so über den Tisch. 

Die Unkosten des OK wurden damit auch vollständig gedeckt (besten Dank).

Nachem wir in der Traube langsam überflüssig wurden, dislozierten wir ins Bahnhöfli.

Abschied  Nach einem kleinen Umtrunk und sehr angeregten Diskussionen verbschiedeten wir uns - ob mit Auto, Velo (das gibts noch) oder dem ÖV, es fanden alle die richtige Richtung.

Es war für alle ein unvergesslicher Tag

Allgemein  Fridli Loher, der erst spät in unsere Schule eingetreten ist, wird in die Adressliste aufgenommen.

Nächste Zusammenkunft:
In 2 Jahren feiern wir den 77. Geburtstag, den wollen wir in vollen Zügen geniessen.

Also ca. September 2021 feiern wir diese Schnapszahl (vormerken).

Ideen, Anregungen sind sehr erwünscht.

Bitte Adressänderungen melden, Danke

Walter Rubin

1. Fotogalerie(chronologisch geordet gemäss Tagesablauf)

2. Fotogalerie:   (Mittagessen bis und mit Dessert)

3. Weitere Impressionen:  (Slideshow)


Seitenende